Verbandsarbeit

700 Jahre Treue zum Verband

26.11.2017, von KGr Rhön-Saale

Der Ehrenabend der Kreisgruppe Rhön-Saale erfreut sich steigender Beliebtheit. Die dritte Auflage war mit 105 Anmeldungen die bisher am stärksten besuchte Veranstaltung in diesem Jahr. Norbert Rückel, Kreisvorsitzender, freut sich darüber, zeigt es doch, dass es eine gute Entscheidung des Kreisvorstandes war die Ehrungen von der bisherigen Jahreshauptversammlung zu trennen und diese in einem dem Anlass entsprechenden würdigen Rahmen durchzuführen.

Bild:

Foto: Norbert Rückel

Ehrenkreisvorsitzender Wolfgang Sommerfeld

In seinen Grußwort begrüßte der Kreisvorsitzende den stellvertretenden Vorsitzenden der Landesgruppe Bayern, Herrn Manfred Stange und den Vorsitzenden der Bezirksgruppe Unterfranken, Herrn Kurt Berger und besonders den Ehrenkreisvorsitzenden der Kreisgruppe Rhön-Saale, Herrn Wolfgang Sommerfeld. Weiterhin bergrüßte er den Bezirksorganisationsleiter Erich Weidingern, den Kreisorganisationsleiter Weber Dirk, die Bürosachbeareiterin Frau Mareike Kiesel sowie den Feldwebel für Reservistenangelegenheiten und Vertreter des Regionalstabes für Territoiriale Aufgaben, Herrn Stabsfeldwebel Marko Reischmann.

Bild:

Foto: Norbert Rückel

Stv Landesvorsitzender Bayern Manfred Stange

Manfred Stange bedankte sich im Namen des Landesvorstandes bei den Verantwortlichen und Helfern des Marsches der Verbundenheit, der in diesem Jahr durch die Kreisgruppe führte. Dieser Marsch war durch eine professionelle Organisation und Durchführung gekennzeichnet. Gerade die hervorragende Pressearbeit hat die Arbeit des Verbandes in der Bevölkerung aber auch bei den Politikern in der Wahrnehmung gestärkt. Der Bayerische Rundfunk hat in einem drei Minuten langen Fernsehbeitrag in seiner Sendung "Abendschau" über den Marsch berichtet

Bild:

Foto: Norbert Rückel

Kurt Berger (links) und Manfred Stange (rechts)

Manfred Stange und Kurt Berger führten gemeinsam die Ehrungen durch. Insgesamt 17 anwesende Kameraden wurden für 40 Jahre und für 50 Jahre Verbandszugehörigkeit geehrt.